Die Berichterstattung "Nationale Darstellungen Fernsehen" erscheint als Auszug aus der Datei ma Intermedia PLuS.

Ausgewiesene TV-Sender

In die ma Intermedia PLuS werden aus dem AGF/GfK-Fernsehpanel acht private Sender (Kabel eins, n-tv, ProSieben, RTL, RTL II, SAT.1, SUPER RTL, VOX) und die öffentlich-rechtlichen Sender ARD Das Erste und ZDF übertragen.

Berichterstattung ma Intermedia PLuS

Die Berichterstattung der ma Intermedia PLuS umfasst folgende Komponenten:

  • ma Intermedia PluS Datensatz
  • ma Intermedia PLuS Datensatz Codeplan
  • ma Intermedia PLuS Nationale Darstellungen Fernsehen
  • ma Intermedia PLuS Dokumentation
  • ma Intermedia PLuS Methoden-Steckbrief

Kontaktchancen (WTK und WMK)

Seher pro halber Stunde (Kontakt mit mindestens 60 aufeinanderfolgenden Sekunden in einer halben Stunde, in der Werbung geschaltet ist)

mindestens 7-Sekunden-konsekutiv-Nutzung pro durchschnittlichem Werbeblock einer durchschnittlichen halben Stunde

Die WTK- und WMK-Werte für Fernsehen werden - anders als bei Radio und Printmedien - unabhängig voneinander auf Basis unterschiedlicher Definitionen gebildet (WTK = Nettowert, WMK = Durchschnittswert). Ein Vergleich zwischen WTK- und WMK-Werten ist daher nicht zulässig.

Die von der agma veröffentlichen Daten zur Fernsehnutzung werden als Durchschnitt aus der täglichen Fernsehnutzung – gemessen durch das AGF/GfK-Fernsehpanel – über den Zeitraum vom 01. Oktober bis 31. März des folgenden Jahres gebildet.

Datenaufbereitung