ADM-Stichproben

Arbeitsgemeinschaft ADM-Stichproben

Das Stichprobensystem, das für die Media-Analysen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma), verwendet wird, basiert auf der Auswahlgrundlage der ADM-Stichproben (ADM = Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.).

Die ADM-Stichproben werden von der ADM-Arbeitsgemeinschaft Stichproben verantwortet. Die ADM-Arbeitsgemeinschaft Stichproben wird von interessierten Mitgliedsinstituten und der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. gebildet, die gemeinsam die Finanzierung des Stichprobensystems sicherstellen. Grundpfeiler des Stichprobensystems sind die Auswahlgrundlagen für Face-to-face- und Telefon-Stichproben, die die Abbildung der Grundgesamtheiten in der Bundesrepublik Deutschland gewährleisten. Für die Mitgliedsinstitute der ADM-Arbeitsgemeinschaft Stichproben werden aus diesen Auswahlgrundlagen von zentraler Stelle weitgehend überschneidungsfreie Stichproben gezogen, die es erlauben, durch Kombination zahlreiche Anforderungen hinsichtlich Fallzahlen und Streuung zu befriedigen. Für die Media-Analysen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. werden Sonderstichproben aus den Auswahlgrundlagen gebildet, die auf die jeweiligen Problemstellungen maßgeschneidert werden. Hierbei werden genauso die abzubildenden Grundgesamtheiten (z.B. einzubeziehende Nationalitäten, Alterserweiterungen für Kinder usw.) wie auch die Verteilung auf die Anzahl der mitarbeitenden Institute berücksichtigt.

Zurück zur letzten Seite