Die ma Plakat ist eine Reichweitenuntersuchung der Außenwerbung und bildet für Agenturen und Werbungtreibende die Grundlage zur Planung von Außenwerbung.

Die erste Veröffentlichung der ma Plakat in ihrer heutigen Form fand im Dezember 2007 statt. Gleich darauf erhielt die ma Plakat den Preis der Deutschen Marktforschung für die beste Studie des Jahres 2008 (vergeben vom BVM, dem Bundesverband Deutscher Markt- und Sozialforscher).

Die ma Plakat berücksichtigt, dass Kontakte mit Plakaten aufgrund mangelnder Erinnerungsleistung der Interviewten nicht zuverlässig direkt erfragbar sind. Sie geht davon aus, dass Kontaktchancen mit Plakatstellen immer dort entstehen, wo Personen auf ihren täglichen Wegen außer Haus unterwegs sind.

Um die „Begegnungswahrscheinlichkeit" mit einem Plakatstandort abzubilden und die planungsrelevanten Leistungswerte zu berechnen, werden in der ma Plakat die „Wege außer Haus" in der Bevölkerung erhoben. Anhand der erhobenen Mobilitätsdaten werden die Leistungsdaten der Plakatstandorte ermittelt. Dazu werden die Wege der Personen mit den Plakatstandorten (unter Berücksichtigung der Verkehrsfrequenzen und Wirk-Parameter) in Zusammenhang gebracht.
Veranschaulicht wird dies durch das 3-Säulen-Modell der ma Plakat:

agma 3Saeulen Plakat

Datenerhebung

Mobilitätsdaten, Frequenzatlas, Werbeträger-Daten

Datenaufbereitung

Gewichtung, Kontakt- und Reichweitenmodell

Berichterstattung

Medien, Leistungswerte, Veröffentlichungen